Laufgitter Ratgeber – Die wichtigsten Fragen & Antworten!

Babyphone

Laufgitter Ratgeber

Das Laufgitter ist schon seit vielen Jahren eine große Hilfe für Eltern mit kleinen Kindern. Es dient dem Schutz des Kindes und ermöglicht den Eltern, einige Minuten ohne ständige Beaufsichtigung genießen zu können. Die besten Laufgitter findet Ihr in unserer Testübersicht.

Ab welchen Alter macht ein Laufgitter für Kinder Sinn?

Viele Ratgeber empfehlen einen Laufstall für Kinder, ab dem Zeitpunkt an dem sich das Kind anfängt an Objekten hochzuziehen. Dies machen Kinder meist ab dem 9. Lebensmonat. Jedoch sollte man Laufgitter nicht länger benutzen als bis zum 18. Lebensmonat des Kindes, da dieses ab diesem Alter versuchen könnte aus dem Laufstall zu klettern und dies eine große Gefahrenquelle wäre. Der Versuch birgt ein großes Verletzungsrisiko für das Kind.
Viele Laufställe kommen auch mit Gittern, die sich verschiedenen hoch verstellen lassen. Sie wachsen also sozusagen mit dem Kind mit und können im Laufe der Zeit angepasst werden. Sie wachsen so zu sagen mit dem Kind mit.

Was sollte man bei Laufgittern beachten?Laufgitter Absperrgitter Fuß

Entscheidet man sich für den Kauf eines Laufgitters, so sollte man in jedem Fall auf einige Dinge achten. So ist bei verschiedenen Laufställen ein Maximalgewicht angegeben. Ist dieses sehr gering, kann das Kind nicht bis zu seinem 18. Lebensmonat darin unterkommen. Auf ein Gütesigel, welches eine geprüfte Sicherheit oder ein anderes Qualitätszeichen nachweist, sollte man ebenfalls achten. Die Festigkeit und die Abstände der verschiedenen Gitter, sollte man vor dem Benutzen testen, da sich sonst gerne ein Kinderkopf dazwischen einklemmt. Die Bauteile am Laufstall sollten auf keinen Fall abnehmbar sein, bzw. so klein sein, dass sie das Kind verschlucken könnte. Natürlich sollte auch auf mögliche Materialmängel, wie Holzsplitter oder Ähnliches geachtet werden. Auch scharfkantige Schrauben oder scharfe Ecken, müssen in jedem Fall entfernt werden. Auch einen Kinderlaufstall ohne Boden kann ungünstig sein. Man sollte darauf achten, dass das Kind das Gestell nicht ohne Probleme verschieben oder sogar anheben kann. Nicht auszudenken, wenn das Kind plötzlich mit seinem Kaufgitter in der Küche auftaucht. Daher sollte man zwingend darauf achten wie stabil und massiv das Laufgitter ist. Einige Modelle haben daher solide und runde Scheiben unter den Gelenken wie in dieser Abbildung. Diese sorgen für die nötige Stabilität und Gewicht, sodass das Laufgitter nicht angehoben werden kann. Diese Kriterien haben wir in unserem Laufgitter Test berücksichtigt.

Kann man Kinder unbeaufsichtigt in Laufgittern lassen?

Sind die größten Sicherheitschecks erledigt und die wichtigsten Gefahrenquellen beseitigt, so können Kinder in Laufställen auch einmal alleine spielen. Natürlich sollte man das Kind nicht für längere Zeit aus den Augen lassen. Besser ist es, den Laufstall in Sichtweite zu stellen und das Kind dort spielen zu lassen. In diesem Fall können Eltern ohne Probleme ihren täglichen Aufgaben wie kochen, bügeln und aufräumen nachkommen und müssen sich nicht ständig darum sorgen, was das Kind gerade macht. Aber selbstverständlich gilt immer: lieber Vorsicht als Nachsicht.

Zur Testübersicht

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close